Seiki Sôhô für Anfänger

mit Frans Copers

Am 20. und 21. März 2021 in Kehl

Seiki Soho ist für jeden zugänglich, der sich für diese Art von Berührung interessiert. Kishi Akinobu Sensei

Seiki Sôhô bedeutet wörtlich: Begleitung der Lebensenergie. Es ist eine von Kishi Akinobu Sensei entwickelte Methode. Während einer Seiki Sôhô Sitzung, sucht die behandelnde Person nach bestimmten Resonanzpunkten, die ihm/ihr ermöglichen das Energiesystem des Klienten in Bewegung zu bringen.

 

Im Shiatsu ist Berührung in erster Linie Druck. Zum Kontrast Seiki, Kontakt mit Wa-Ki. In der Praxis kann das von einem mehr physisch ausschauenden Kontakt bis nicht zum geringsten physischen Kontakt reichen. In Resonanz kann du das Ki in der Tiefe fühlen, nicht durch Druck. Das ist ein Weg durch Ki. Auf diese Art und Weise kannst Du tief in den Körper spüren, wie wenn Du dahin durchschmelzen würdest. Du kannst tiefer gehen als mit jeder Stimulation. Seiki ist eine Verfeinerung der Berührung oder eine kleine Berührung mit einem großen Gefühl.
 

 

Das Ziel von Seiki Sôhô ist nicht eine Person auszubalancieren, wie es etwa ein Shiatsu Praktiker tun würde, ebensowenig wie eine Person energetisch zu nähren, wie etwa bei einer Reiki Behandlung. Das Ziel von Seiki ist die Energie einer Person in Bewegung zu bringen.

 

Durch die Seiki Behandlung beginnt der Körper Stagnationen loszulassen: Sogar versteckte, vergessene oder unterdrückte Spannungen kommen wieder an die Oberfläche. Kyo und Jitsu Kommen an die Oberfläche und beginnen auf natürliche spontane Art und Weise sich auszubalancieren. Auch tiefe Traumata, die im Unbewußten versteckt waren, können ihren Weg zurück ins Bewußtsein finden und werden losgelassen.  Bei wirklich gesunden Menschen passiert dies automatisch, jeden Tag. Seiki Sôhô kann diese Prozesse wieder in Gang bringen, wenn sie aus irgendeinem Grund blockiert waren. Manchmal sind die Auswirkungen sehr Überraschend und können wie Wunder anmuten (Myooto). 

Spannungen, Entspannung, loslassen in Kehl

Das Ergebnis: Die Behandelte Person wird ihre Spannungen los, fühlt sich bewußter, mehr in Balance mit ihrem wahren Selbst, wird sensibler, menschlicher, natürlicher, freier und unabhängiger. Letztendlich wird sie dazu bereit und auch begierig darauf sein für sie selbst zu sorgen und die Verantwortung zu übernehmen.

 

Katsugen: Durch die Seiki Methode, die auf Vertrauen, Respekt und Geduld basiert, kann eine tiefe Entspannung erreicht werden, welche dazu führt daß man sensibler und sich seiner Spannungen bewußter wird. Der Geist wird befreit und wir lassen schließlich unsere Selbstkontrolle los. Wenn ein Körper beginnt seine Spannungen loszulassen, können spontane regenerative Bewegungen auftreten, sowohl auf körperlicher als auch auf energetischer Ebene, äußerlich oder auch innerlich….

Wir leeren unseren Geist um besser Denken zu können, wir geben die Kontrolle auf um wahre Selbstbeherrschung zu meistern.

 

Seiki Workshop in Kehl mit Frans Copers.

Frans Copers

Seine vielen Reisen (USA, Japan) und Neugier ließ ihn viele spannende Lehrer wie u.a. Michio und Aveline Kushi, Herman und Cornelia Aihara, Shizuko Yamamoto, Patrick McCarty, Kishumaru und Moriteru Ueshiba, Rex Lassalle, Wataru Ohashi, Yuichi Kawada, Susumu Kimura Kojun Harada Akinobu Kishi Akimoto Kobayashi Shigeru Onoda und Kazuo Watanabe kennenlernen. Er hat bei ihnen Makrobiotik, Sotai Techniken, Aikido, Shiatsu- und Seiki Soho studiert. Als Direktor und Lehrer der Shiatsu Schule "Kimura Shiatsu Institut" in Gent (Belgien), hat er auch an mehreren anderen Shiatsu-Schulen in Belgien gelehrt. Er hat die belgische Shiatsu Föderation gegründet und über 20 Jahren sie geleitet. Er war auch Sekretär und dann Präsident des ESF (European Shiatsu Föderation). Seit 1994 wurde er in der politischen Lobbying zugunsten der natürlichen Gesundheit durch die ESF, EPHA (European Public Health Alliance) und EFCAM (Europäische Föderation der Komplementäre und Alternative Methoden) beteiligt. Seit fast 50 Jahren ist sein Ziel, das Wissen und die Fähigkeiten der alten japanischen Medizin, insbesondere Washoku Methoden, Shiatsu-, Sotai und Seiki in seinem Heimatland und im Ausland zu verbreiten. Er hält sich fit, indem er sich gesund ernährt, meditiert, und Shiatsu, Seiki Sôhô, Aikido praktiziert. Frans ist ein hervorragender Lehrer mit viel Humor, ich freue mich darauf, ihn in Kehl begrüßen zu dürfen....

Mehr Informationen zu Frans Copers (Lebenslauf)

Das Programm - 15 Stunden -

  • Grundprinzipien von Seiki nach Kishi Sensei Lehre,
  • Ki Übungen, wie man sein Ki benutzt,
  • Gyooki oder durch die Hände atmen: eine hohe Qualität der Berührung  - leere Berührung - zu entwickeln,
  • Prinzipien von Mawai, Hara und Koshi 
  • Einweihung in die Kata,
  • Einweihung in Resonanzpunkte,
  • Drei Positionen: auf dem Rücken, auf dem Bauch und beim Sitzen,
  • Betreute Praktiken.
Dieser Kurs steht allen offen, die Energiearbeit (Ki) vertiefen möchten, unabhängig davon, ob Sie Shiatsu praktizieren oder nicht.

Voraussetzungen - offen für alle

Dieser Kurs steht allen offen, die Energiearbeit (Ki) vertiefen möchten, unabhängig davon, ob Sie Shiatsu praktizieren oder nicht. Seiki Sôhô ist für jeden zugänglich, der sich für diese Art von Berührung interessiert. Reiki-Praktiker, Reflexologen oder andere manuelle Therapeuten werden eine ganz besondere und intensive Erfahrung erleben.

Wichtige Information
ACHTUNG: begrenzte Plätze!
TERMINE:

Samstag, 20. und Sonntag, 21. März 2021
(9.00 - 13.00 und 14.30 - 18.00 Uhr mit Teepausen inbegriffen).
ORT:

Pfarrhaus St. Johannes Nepomuk
Gustav-Weis-Straße 2, 77694 Kehl - Deutschland (ganz in der Nähe von Straßburg)

SPRACHE: FRANZÖSISCH 
TEILNAHMEGEBÜHR: 180 € inkl. MwSt. bei Anmeldung vor dem 1.01.2020 und 200 € inkl. MwSt. bei Anmeldung nach diesem Datum. Kaution von 100 € bei Anmeldung. Zahlung per Überweisung.

INFOS UND ANMELDUNG:

Rachel Dammer

info@kinkou-dammer.com

Tel: (+49) 177 386 0 366