Wie wirkt Shiatsu?

Gemeint ist, dass ich immer mit voller Hingabe, mit Passion und mit meinem ganzen Herzen mein Shiatsu anwende.

KOKORO ist das japanische Wort für Herz. Gemeint ist, dass ich immer mit voller Hingabe, mit Passion und mit meinem ganzen Herzen mein Shiatsu anwende.

 

 

Wenn ich Shiatsu praktiziere, besitze ich eine aufrechte Körperhaltung zwischen Himmel und Erde und eine innere, ausgeglichene Ruhe. Diese Erfahrung von Ruhe, Entdeckung der eigenen Mitte, Vertrauen in meinem eigenen Körper und die eigene Wahrnehmung eröffnen persönliche Entwicklungen, die von großer Bedeutung sind.

Auf diese Weise spüre ich bei meinem Klienten / Klientin an den Meridianendpunkten, an den so genannten Akupunkturpunkten, die Kyo und Jitsu. Kyo und Jitsu sind Begriffe aus Japan und bezeichnen energetische Leere (Kyo) bzw. Fülle (Jitsu). Ich versuche dem Energiesystem meines Klienten/meiner Klientin Möglichkeiten zu eröffnen, sich selbst zu harmonisieren, d.h. Kyo und Jitsu auszugleichen. 

Die positive Wirkung meiner Arbeit spüre ich selber. Die energetische, harmonisierende Wirkung von Shiatsu überträgt sich auf mich, während ich mit dem Qi meines Klienten / Klientin in Kontakt trete. Ich bin selbst dabei in einer Verfassung, bei der mein Qi frei fließt

So fühle ich mich als Praktikerin nach einem Shiatsu angenehm entspannt und wohlig belebt.

Shiatsu eröffnet WEGE zu Ihren inneren KRÄFTE.